I make you feel better

La vida nocturna en espaņa

Buenas tardes amigos,

ich sitze mal wieder in meinem Lieblingscafe dem Terra Nova, d-h Lieblingscafe insofern, als ich hier sehr sehr oft bin und immer super das Internet nutzen kann.

Also das Weggehen tagsueber wird mir in Deutschland wirklich fehlen. die Spanier sind tatsaechlich sehr haeufig im Cafe oder in Bars. Man trinkt halt zu jedem Anlass einen Kaffee. Egal wo, egal wann. Und mann kann fast alles fuer ca. 1 Euro erhalten. Fuer mich als Deutsche wunderbar, fuer die Spanier wohl genauso teuer, wenn nicht teurer, wie fuer uns in deutschland. Ehrlich gesagt frage ich mich, woher die Españoles das Geld nehmen so viel wegzugehen. ich habe mich letzte Woche mit der Luisa - meine span. Intercambio-Bekannte - darueber unterhalten, sie hat mehrere Jahre in Deutschland gelebt und meinte Essen und trinken gehen sei hier ungefaehr halb so teuer wie in Dtld., aber die Spanier verdienen viel weniger als die Haelfte. Von daher muss es fuer sie eigentlich sehr teuer sein. Aber es ist einfach die Mentalitaet.

Man setzt hier einfach andere Prioritaeten.

Letzes "fin de semana" (Wochenende) habe ich das span. Nchtleben zum ersten Mal hautnah erlebt.

Also: man trifft sich hier erstmal so gegen 21:00h oder spaeter und geht was essen. Muss nicht sein, ist aber sinnvoll. In mehreren Tapas-Bars (sehr empfehlenswert!!!) oder halt in einer Bar. Igual.

Danach geht man in eine Bar. sie fuellt sich nicht vor 24:00h. Die vollste Zeit in den Bars ist dann zwischen 1 und 4:30h, danch wird sie innerhalb von einer halben Stunde nahezu voellig leer, denn dann geht man in die Disco!

Ja, es ist wirklich so. Habe mir sagen lassen, dass einige Diskotheken hier gar nicht vo vier Uhr in der Fruehe oeffnen!!!! Und ich habe es bei einem Club selbst gemerkt. Wir sind um eins nachts davorgestanden und es war ueberhaupt nichts los. Total tote Hose. Tja - viva España.

Ich bin letzten Samstag dann nicht mehr in die disco gegangen, weil die meisten in der Neustadt sind und diese doch relativ weit von mir entfernt. Die Discos in der Altsdtadt muss ich noch ausfindig machen.

Naja, letzten Endes geht mann dann um 6 oder 7 in der Fruehe heim...ich bin so um 5 daheim gewesen - fuer meine Verhealtnisse auch sehr lang. War aber wirklich schoen.

Heute musste ich in meinem Spanischkurs eine muedl. Repraesentation halten. Ich war wahnsinnig aufgeregt, habe es dann aber recht gut gemeistert - meine Dozentin war jedenfalls zufrieden. Thema war - natuerlich politsch, muss mich ja schon mal auf mein Studium einstimmen - eine riesige Demonstration, die gestern mitten in Santiago stattfand gegen die "incendios forestales" , Waldbraende und gegen die Zapatero - Regierung, die angeblich zu wenig gegen die Brandstifter vorgeht. ¡Muy interesante!

Adios y hasta pronto,

 Hannah

 

 

 

 

 

18.9.06 20:02
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mell (19.9.06 20:36)
Hi Süße,
verfolge deine Einträge mit Begeisterung!
Denke an Dich!


Mamabina (20.9.06 21:34)
Buenes tardes querida hannah, que tal? Para mi, tengo muy suen~o, pero hacia mucho trabajo tambien. Es importante que tu escribes "mann" sin dos "n"...es solamente uno!!
Estoy encanta de lo resultado en la escuela de lenguas.
Espero que tu sientes muy bien, carin~a.Te abrazo y te beso, mama

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Santiago Tourismus

Universidade de Santiago

Meine Photos

Mapa

Weihrauchfass

Julia in Liverpool

Robin in China

Made by Design

body { overflow-y:hidden;x:scroll; } body { overflow-x:hidden;y:scroll; }
Gratis bloggen bei
myblog.de