I make you feel better

Hola Cariños,

oh oh, es wintert sehr...seit drei Tagen trage auch ich hier meine Winterjacke und es ist richtig unangenhem kühl und das wird verstärkt durch diese unglaubliche Feuchtigkeit, die hier herrscht. Also, das kann ganz schön unangenehm sein. Dass die alten Leute hier nicht alle Rheuma kriegen....? Also ich konnte gestern mit zwei Decken, Fenster fast zu, Wärmflasche und Heizung halb an bestimmt 40 min nicht einschlafen, weil diese Feuchtigkeit echt durch jegliche Kleidung und Decken durchzieht....uh.

Naja, gesundheitlich bin ich wieder recht gut genesen...mein Hals ist fast wie vorher, ich trage schon seit dem WE keine Halskrause mehr, bloß meine Rippen an der rechten Seite werden noch von einem latenten Schmerz gequält...der aber nicht sehr schlimm ist. Von daher bin ich wieder fast komplett einsatzfähig.

Ist auch gut so, denn, ob ihrs glaubt oder nicht, ich habe diese Woche richtig viel zu tun in der Uni...bin jeden Tag in der Bib und lese dort oder arbeite zu Hause...ja, das ERASMUS-Leben ist halt nicht nur Zuckerschlecken. Finde ich sehr gut, sonst verblödet man irgendwann noch! Das alles hält einen hier, bzw. mich vom Weggehen natürlich nicht ab. War grade vorgestern wieder mit Spaniern und der Anne (ihr erinnert Euch? Die Frau bei der ich anfangs wohnte) und meinen Mitbewohnerinnen was trinken. Bar-Hopping, so to speak, an einem normalen DienstagAbend. Wir sprachen übrigens spanmanglish (sehr lustig, hatte eine Spanier, der ürsprünglich aus Teneriffa kommt über die Anne kennengelernt, der seit drei Jahren in Graz wohnt und sogar ein paar österreichische Wörter draufhat. Neben fast perfektem deutsch. Und dann englisch mit Nicola und spanisch mit Cris und dem Kanarier...sehr amüsant, was da für Satzkonstruktionen herauskommen:-) )

Ich glaube das ist es, was das Leben in Spanien entspannter wirken lässt. Man gönnt sich halt immer dann was wenn man Lust darauf hat. Oder liegt das generell am Studenten-Leben? Nein, in Bonn ist das anders. Könnte auch daran liegen, dass es hier nicht so früh (von der Jahreszeit her gesehen) eisigkalt wird und ebenfalls eine Stunde später dunkel?

Letztes WE hatte mich meine Freundin Katharina aus Bonn besucht, d.h. aus Madrid, denn sie macht grade Erasmus in Madrid. Das erste lustige was uns auffiel war, dass wir in unserer Wohnung einen LuftENTfeuchter stehen haben (über den ich mich riesig freue. Ich weiß nicht, wie lange die Wäsche und Luft im Allgemeinen ohne ihn feucht blieben... tagelang!) und sie in Madrid eine LuftBEfeuchter. Ich war ja noch nie dort, aber es soll sehr selten regnen und was nicht bewässert wird gleicht einer Wüstenlandschaft. Also das komplette Ggt. von Galicien.

Wir hatten jedenfalls ein sehr schönes Wochenende, relativ ruhig (wegen meinem Hals) und entspannend. Am Samstag sind wir nach A Coruña gefahren.Stellt Euch vor,es war noch vor einer Woche soo warm, dass wir uns ca. 3 1/2 Std. am Strand sonnten und andere Leute beim Baden beobachteten. Im Atlantik. Im November. Bei Karnevalsbeginn. Tja, Sachen gibts. Nächste Woche kommt mich der Mark schon wieder besuchen*** und feiert mit mir meien Geb. *freu* Und die Woche drauf geben die Cris und ich eine kleine oder auch größere fiesta in unserem Haus, denn sie hat am gleichen Tag Geb. wie ich!!! Und danach ist schon fast Weihnachten...da seh ich Euch, hoffentlich. Wengistens einige von Euch.

Bis dahin, einen viele Grüße aus dem feuchten Santiago,

Hannah***

 

16.11.06 20:04
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jules (22.11.06 19:12)
Hey Liebes - du bist ja sehr Energie sparend wenn du die Heizung andrehst und das Fenster aufmachst... Wo bekommt man übrigens diese Luftentfeuchter? Ich brauche dringend auch einen...
Gruss
Julia

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Santiago Tourismus

Universidade de Santiago

Meine Photos

Mapa

Weihrauchfass

Julia in Liverpool

Robin in China

Made by Design

body { overflow-y:hidden;x:scroll; } body { overflow-x:hidden;y:scroll; }
Gratis bloggen bei
myblog.de