I make you feel better

Die ersten Tropfen

Heute hat es das erste Mal geregnet hier. Bin mal gespannt wie es weitergeht, der Regen soll ja sehr charakteristisch sein für Galicien. Dauerregen, mehrere Wochen lang uns so...aber momentan ist es wieder trocken. Gestern war ich übrigens zu ersten Mal in der "misa" der heiligen Messe, in der Kathedrale. Wie ich später erfuhr war gestern der Tag der  des San Miguel - weiß auch nicht welcher Patron das ist - und der wurde hier gefeiert. In der Kathedrale bekam ich glücklicherweise das Spaktakel des Weihrauchfass-Schwenkens mit. Es ist nicht wie in Deutschland ein kleines handliches Fass, sondern ein ca. 60 cm hohes Gefäß, was mit einem dicken Seil an der Decke der Kirche befestigt ist. Durch geschicktes ziehen am Seil kann man dieses Fass so sehr zu Schwingen bringen, dass es wirklich durch den gesamten Kreuzgang schwang, so hoch, dass das Seil teilweise die Decke berührte. Wahnsinn. Mal schaun, ob ich einen Link finde, dann könnt ihr euch ein Bild ansehen.

Hasta luego, H.

11.9.06 19:46


9.9.06 20:13


Viva Espana!

Hola, da bin ich wieder. Heute ist mein...grübel...4.richtiger Tag (Anreise zählt nicht) und es geht mir noch immer sehr gut.

Kurz - bevor ich es vergesse - ich komme selber noch nicht so ganz mit diesem Weblog klar, ich würde zum Beispiel gerne Photos hier reinstellen und verschiedene Links auf meine seiten stellen...aber ich weiß nicht wie. Falls sich also in den nächsten Tagen das komplette Layout ändern sollt, nicht wundern .

Pués, mittlerweile habe ich eine Wohnung gefunden...also ich habe da wohl momentan eine Glückssträhne erwischt. Die Anne - die Frau bei der ich momentan wohne - hat jemanden aus ihrem Orchester nach einer Wohnung gefragt und von dem eine Freundin, 25 Jahre glaube ich, spielt Kontrabaß und studiert Musik - super oder? und das Allerbeste: sie ist ESPANOLA! Spanierin also. Das dritte Mädel die mit uns wohnen wird ist eine Schottin, die hier angeblich englisch unterrichten möchten. Wir kenne sie beide noch nicht.

Die Wohnung ist für spanische Verhältnisse der Wahnsinn. Nachdem ich eineige Erfahrungsberichte von anderen Studenten gelesen habe, die alle meinten, man müsse bei den Wohnung einen Abstrich machen was die Qualität angeht - zumindest wenn man deutschen Standard gewöhnt ist, bin ich wirklich sehr sehr zufrieden. Vermietet wird sie von einem typischen alten braungebrannten Spanier, wie man ihn sich vorstellt. Sie hat drei Zimmer + großes Wohnzimmer + Küche und Bad natürlich. Und sie hat Parkettfußboden und groooße fenster! das einzige Problem ist, dass sie ein Stück vom Campus Sur, an dem ich ab September studieren werde entfernt ist! Aber laufen ist auch gut.

Tja was treibe ich ansonsten so...am letzten Donnerstag bin ich mit der Anne und zwei netten Mädels die ich hier kenngelernt habe (eine deutsche, eine Österreicherin) nach La Coruna gefahren, was direkt am Meer liegt. Also man braucht leider doch eine Stunde mit dem Auto bis ans Meer. Es war um einiges kühler dort, zumal wir erst am Abend das Meer sahen..ist halt Atlantik.

Heute habe ich mir mit der Österreicherin den riesigen Markt von Santiago angeschaut ... wahnsinn, riesige Fisch- Muschel-, und Fischhallen und viel anderes leckeres Essen. Sogar ein Biostnd ist dabei. Perfectamente!

Also wie gesagt wenn ich das mit dem Blog irgendwie besser hinbekomme seht ihr Photos von allem. Heiß ist es noch immer wahnsinnig und so komische Sachen wie keine warme Küche an 23:00 Uhr ist für die spanier unvorstellbar. Man geht halt auch manchmal erst um halb zwöf Abends essen.

Hasta luego,

eure Hannah

9.9.06 19:33


Primero da

heute morgen ging ich als ertes zur Filoloxía de Lenguas um mich einem Einstufungstest zu unterziehen...und ab morgen beginnt dann mein "Courso intensivo". 2 Stunden täglich - was verstehen spanier eigentlich unter INTENSIV? Von halb eins bis halb 3. Y eso es. Das wars. Die Uni beginnt am 2. Oktober. Von daher habe ich viel Zeit hier alles zu erkunden.

Ja, ansonsten geht es mir sehr gut, es ist halt ziemlich heiß, aber sehr schön und sehr spanisch. Von 2-5 mittags ist die Stadt wie ausgestorben

Ach ja, der CAMINO - der Pilgerweg - geht ziemlich nahe an der Wohnung von Anne vorbei und ich sehe ganz viele Radler und Rucksacktouristen, bzw. -pilger.

Adios, oder wie man hier häufiger sagt: Hasta luego

P.S. DIE LINKS AUF MEINER SEITE NICHT BEACHTEN; ICH HABE SIE NICHT EINGEFÜGT.HABE LEDIGLICH DAS LAYOUT KOPIERT UND JETZT SIND SIE HALT MIT DABEI.  

6.9.06 18:38


Abflug

Hola,

gestern habe ich also meine lange Reise angetreten...Angefangen mit einem traurigen Abschiedsszenario am Hahner Flughafen setzte ich mich schweren Herzens in das mir unbeliebteste Verkehrsmittel und flog dahin...über das Meer in das sonnendurchtanke, heiße Santiago. Ankunft um 15:30, pünktlich wie selten stieg ich mit meinen Stiefeln bei 35° C aus dem Flieger - wahnsinnig erleichtert, dass ich ereut auf angenehmem Wege wieder auf den Boden gekommen war.

Der Bus Richtung Santiago fuhr direkt nachdem ich meinen Koffer geholt hatte und brachte mich zur Estación de Autobuses von der aus ich - da ich mir die Stadt angucken wollte und keine Lust auf Taxi hatte - zu Fuß mit Stiefeln in brüllender Hitze, einem 20kg-Koffer sätlichen anderen Taschen und wahnsinnigem Hunger Richtung Annes Haus lief, bei der ich mich für ein paar Tage einquartieren darf. (Anne ist eine sehr nette junge Frau aus Deutschland, die hier in Santiago wohnt und musiziert)

Als ertes machti ich Bekannschaft mit der spanischen Lebensweise, als ich ausgehungert vor einem Supermark anhielt, der bis 17:00 siesta machte! [...] Alles andere klappte gut und gegen kurz nach sechs sammelte die Anne mich kurz vor ihrer Wohnung ein.

Am Abend bekam ich von ihr eine kleine Stadtführung inklusive Insider-Bodegas indenen wir uns verköstigten. Also es irklich so wie ich vernommen hatte: man bestellt ein Getränk (egal welches, Saft (1,25) wein 2,30 Euro) und bekommt dazu Tapas gratis!!!!!Ja sowas gibt es hier!!! Gestern bekamen wir drei Schalen zu 2 Getränken: hausgemachte Chips, Muscheln und Tortilla. Herrlich!!!

 

6.9.06 18:18


[erste Seite] [eine Seite zurck]

Santiago Tourismus

Universidade de Santiago

Meine Photos

Mapa

Weihrauchfass

Julia in Liverpool

Robin in China

Made by Design

body { overflow-y:hidden;x:scroll; } body { overflow-x:hidden;y:scroll; }
Gratis bloggen bei
myblog.de